• FAGULON

Keine Vererbung von Verhaltens-Software


Aus rein biologischer Sicht sind Menschen eine Spezies, die fast alle wertvollen Eigenschaften verloren hat, welche in den "primitiveren Spezies" selbstverständlich sind: Menschen können außer dem Saugreflex keine einzige Verhaltens-Software vererben und brauchen endlos lange, um erwachsen zu werden. Alle Insekten, Fische, Reptilien und sogar die Vögel vererben erstaunlich komplexe Verhaltens-Software auf ihre Nachkommen. Diese brauchen deshalb entweder überhaupt keine elterliche Fürsorge oder beanspruchen diese nur für kurze Zeit.


Wie aber werden komplizierte Software-Programme in dem uns bekannten genetischen Code gespeichert? Es muss also neben der "ersten Sprache" der Gene (die Baupläne für Proteine) auch noch eine zweite (die Baupläne für Organe und das Individuum) und eine dritte Sprache der Gene geben, nämlich die, in welcher die Software des Verhaltens kodiert ist. Bisher ist uns aber nur die erste Sprache der Gene bekannt. Die eigentlichen Wunder der Wissenschaft erwarten uns noch.